FAQ

Wir sind immer für Sie da und beantworten gerne Ihre Fragen über unser Kontaktformular hier

1 - Was bieten wir in den Bereichen Lagerung, Austragung und Förderung an?
MORILLON besitzt seit fast 150 Jahren eine anerkannte Erfahrung in der Austragung und Förderung von Schüttgütern. Unsere Tätigkeiten umfassen die Bereiche Lagerung mit unseren Silos mit modularer Konzeption, Austragung mit unseren Spirogyre-Entleerschnecken und den Hydraugyre-Austragssystemen sowie Förderung mit archimedischen Schrauben, Becherelevatoren und Kettenförderern. Wir führen die Entwicklung, Herstellung, Montage und Inbetriebnahme unserer Anlagen durch. Unsere Flexibilität erlaubt es uns auch, maßgeschneiderte Lösungen anzubieten.

2 - Für welche Branchen sind unsere Austragssysteme bestimmt?
Unsere Tätigkeit richtet sich hauptsächlich auf 4 große Sektoren:
Umwelt: Behandlung von Hausmüll, Abwasserbehandlung, Recycling, alternative Brennstoffe, Holz und Biomasse.
Lebensmittel: Müllerei, Ölmühlen, Tierfutter.
Bau: Ziegelfabriken, Zementwerke.
Chemie: Düngemittel, ungelöschter Kalk…

3 - Welche Position haben wir auf internationaler Ebene?
MORILLON genießt einen internationalen Ruf. Wir exportieren 85 % unserer Produktion in alle Länder der Welt.

4 - Welche Unterschiede gibt es zwischen Spirogyre und Hydraugyre?
Spirogyre und Hydraugyre sind zwei Anlagen, die auf dem Siloboden installiert werden und deren Funktionsweise auf dem Prinzip der archimedischen Schraube beruht. Ihr Anwendungsbereich und ihre Verwendungsweise sind jedoch sehr unterschiedlich.
Der Spirogyre wurde entwickelt, um den Produktrest auszutragen, der sich nach der Schwerkraftentleerung von Produkten wie Getreide, Ölsaaten und Reis noch im Silo befindet. Dieser Vorgang erfolgt ohne menschliche Intervention im Silo.
Der Hydraugyre dagegen wurde für Produkte mit schwierigem Fließverhalten entwickelt. Er wurde konzipiert, um unter der Last zu arbeiten und den gesamten Siloinhalt nach dem FIFO-Prinzip (First In-First Out) zu leeren.

5- Wie haben wir den Produktionsprozess organisiert, wie kontrollieren wir die Qualität?
Während des gesamten Projektverlaufs führen wir Qualitätskontrollen durch, von der Anfrage des Kunden bis zum Kundendienst. Jede Etappe des Prozesses wird durch Kontrollen validiert. Dadurch können Fehler vermieden und Abweichungen sofort korrigiert werden. Bei unserem Qualitätssystem hat die Zufriedenheit unseres Kunden für uns Vorrang, denn sie ist unser zuverlässigster Indikator.

6- Wie gewährleisten Sie die Einhaltung der Fristen?
In einer Welt, in der alles schnell gehen muss, ist Reaktivität wichtig und die Einhaltung der Fristen ein wesentlicher Aspekt. Die Einhaltung der Fristen und ganz allgemein unserer Verpflichtungen ist für uns bei Morillon ein Leitprinzip.

7- Welche Produktarten können ausgetragen werden?
Morillon besitzt eine bekannte und anerkannte Erfahrung in der Förderung von Schüttgütern und kleinen, leichten, schweren, pulverförmigen, faserigen, abrasiven, klebrigen usw. Produkten. Diese Vielfalt ist unsere Stärke und erlaubt es uns, in allen Bereichen zu arbeiten, in denen eine Austragslösung benötigt wird. Und Morillon bringt diese Lösungen zu seinen Kunden.

8 - In welcher Preisspanne positionieren wir uns?
Unser Sortiment ist für seine Robustheit, Zuverlässigkeit und die hohe Qualität der Ausführung bekannt. Wir verstärken unsere Positionierung im qualitativ hochwertigen Sortiment jedes Jahr, denn wir wollen unseren Kunden den besten Service für die beste Ausrüstung bieten. Diese Positionierung hat natürlich einen Preis, der jedoch langfristig zu betrachten ist, und in dieser Hinsicht sind wir sehr wettbewerbsfähig.

9 - Welche Effizienz kann man mit unserer Technologie erreichen?
Die Optimierung unserer Hydraulik-Technologie erlaubt es uns, eine Effizienz von über 85 % zu erreichen und gleichzeitig eine immer längere Lebensdauer unserer Anlagen zu garantieren.

10 - Benötigen unsere Produkte eine besondere Wartung?
Der Vorteil unserer Hydraulik-Systeme beruht auch auf ihren niedrigen Wartungskosten. Die wichtigsten Bauteile sind dank unseres ausgeklügelten Hydrauliksystems dauergeschmiert. Zudem erfolgt die Rotation der Spirale ohne jede mechanische Kraftübertragung, so dass die Notwendigkeit des Austauschs von komplexen und kostspieligen Teilen wie Getriebe oder Kettentrieb entfällt. Der Verschleiß in der Anlage ist aufgrund der langsamen Betriebsgeschwindigkeiten sehr begrenzt. Beim Kauf einer Maschine ist die Frage der Wartung oft entscheidend, da diese Kosten in die Amortisationsrechnung einfließen müssen.

11 - Mein Unternehmen befindet sich nicht in Frankreich. Was kann ich hinsichtlich des Kundendiensts erwarten ?
Die Qualität unserer technischen Analyse und unsere Reaktionsfähigkeit müssen immer erstklassig sein. Nachdem die Maschine unser Werk verlassen hat, beginnt ihr Produktleben, und wir stehen Ihnen für ihre gesamte Lebensdauer zur Seite. Für jede Maschine bewahren wir den kompletten Kundendienstverlauf auf und können deshalb ihren Parcours mit wenigen Klicks nachvollziehen. Brauchen Sie eine technische Information? Hilfestellung? Einen Rat? Ein Ersatzteil? Unser technischer Service reagiert sehr schnell, weil wir wissen, dass Ihr Austragssystem ein entscheidendes Element für die Beschickung eines Werks ist. Unsere zweisprachigen erfahrenen Techniker stehen Ihnen zur Seite, überall in der Welt.

12 - Die Märkte, auf denen wir arbeiten, sind sehr stark reglementiert.
Zuallererst erfüllen unsere Anlagen Hydraugyre und Spirogyre die Maschinenrichtlinie 2006/42/CE.
Da unsere Anlagen zudem oft in Zonen mit hohem Explosionsrisiko installiert sind, sind sie in speziellen Ausführungen für die Zonen ATEX 20, 21 oder 22 erhältlich. Die standardmäßigen Spirogyre-Anlagen entsprechen der Richtlinie ATEX 2014/34/UE und können somit in einer explosionsfähigen Atmosphäre des Typs 20 oder 21 eingesetzt werden. Mittels Optionen können die Hydraugyre ebenfalls für ATEX 2014/34/UE für einen Betrieb in Zone 20, 21 oder 22 ausgelegt werden.

13 - Welche Lebensdauer besitzen unsere Anlagen?
Wir bauen unsere Produkte Hydraugyre und Spirogyre mit sehr robusten Materialien und Bauteilen, denn wir sind der Ansicht, dass unsere Maschinen rund um die Uhr unter schwierigen Bedingungen einsatzfähig sein müssen. Es gibt Anlagen, die über 30 Jahre alt sind und noch perfekt laufen.